Coronavirus - Informationen für Träger von Einrichtungen der Hilfen zur Erziehung

Liebe Mitglieder, liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Coronavirus SARS-CoV-2 (Tröpfcheninfektion) hat uns alle inzwischen fest im Griff und verlangt höchste Beachtung und Verantwortung im Umgang mit den erforderlichen Maßnahmen zur Infektionsvermeidung, Verhinderung von Übertragungen und den Umgang mit Verdachtsfällen in unseren Einrichtungen.Das sich hierzu verständlicherweise - in der Umsetzung im Alltag - Fragen zur Einhaltung und Umsetzung der behördlichen Verfügungen zu u.a.

  • Spezielle Vorsichtsmaßnahmen
  • Maßnahmen bei Verdachtsfällen - Quarantänefällen
  • Sicherstellung der pädagogischen Betreuung
  • Umgang mit Familien, Familienheimfahrten, Besuchern ...
  • personelle Sicherstellung und Personaleinsatzplanung (Dienstplan, Urlaubsregelung etc.)
  • Arbeitgeber- und Arbeitnehmerpflichten und -rechte
  • wirtschaftliche Sorgen
  • etc.

stellen, deren Beantwortung individuell und einrichtungsbezogen zu handhaben ist.

Der VPK-Landesverband Niedersachsen e.V. weist deshalb hier zunächst auf die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

 

sowie auf die aktuellen Erlasse und Allgemeinverfügungen der Landesregierung

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/erlasse-und-allgemeinverfuegung/erlasse-und-allgemeinverfuegung-185856.html

hin.

Im internen Bereich stellen wir die zusammengetragenden Beiträge aus unserer Rundmail-Aktion zur Information zur Verfügung.

Die Ausbreitung des Corona-Virus bedarf eine tägliche Neueinschätzung der Lage, weshalb die Informationen im internen Bereich regelmäßig aktualisiert werden und dennoch schnell veraltet sein können.